Dienstag, 19. April 2011

Ich lächelte

Ich lächelte. 
Doch in Wirklichkeit 
spürte ich, dass das Ende naht.
Unaufhaltsam. 
Unweigerlich. 
Rollte es auf uns zu.

Ich lächelte.
Doch in Wirklichkeit 
wusste ich, dass ich gehen muss.
Heute Abend. 
Gleich. 
Sofort. 
Für immer.



Ich lächelte.
Doch in Wirklichkeit 
fühlte ich, dass alles zerbrochen ist.
Meine Geduld. 
Mein Vertrauen. 
Meine Liebe.

Ich lächelte.
Doch in Wirklichkeit 
kämpfte ich gegen die Tränen.
So salzig.
So bitter.
So ehrlich.

Ich musste gehen.
Ich hatte keine andere Wahl.
Und so schlug ich die Tür hinter mir zu 
und ging.
Für heute.
Für morgen.
Für immer.

Du hast mich im Stich gelassen
Einmal. Zweimal. Zu oft.
Und so gehe ich diesen Weg alleine weiter.

Ich lächelte.
Doch in Wirklichkeit 
brach es mir das Herz.

Kommentare:

  1. toll! :) woher hast du eigentlich immer diese tollen Bilder? Machst du sie selbst? tut mir leid, falls es schon irgendwo stand und ichs übersehen habe...
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Kein Problem, Lisi. ;)

    Meine Bilder suche ich mir immer alle von weheartit.com aus. :)

    Liebe Grüße zurück.

    AntwortenLöschen